Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Altersbestimmung von Armbanduhren

© Bernhard Schmeltzer, http://www.schmeltzer-antik.de

 

Altersbestimmung von Armbanduhren nach dem „10-Punkte-System"

 

Die 10 Testpunkte:

 

 

Auf 5 Jahre abgerundeter Herstellungszeitraum

1. Aufzug.

Handaufzug

1890 - heute

 

Automatic mit Pendelaufzug

1935 – 1955

 

Automatic mit Rotoraufzug

1930 - heute

 

Automatic mit Planetenrotor

1955 - heute

 

Automatic mit Kugellager

1950 - heute

 

Automatic in Damenuhren

1950 - heute

2. Gehäuse.

Boden mit Scharnier

1890 - 1940

 

Boden mit Druckverschluß + Justierstift

1910 - 1925

 

Boden mit Druckverschluß

1920 - heute

 

Boden verschraubt, wassergeschützt

1930 - heute

 

Boden Druckverschluß, wassergeschützt

1950 - heute

 

Anstoß mit Metallbügel

1890 - 1960

 

Anstoß mit Federsteg

1935 - heute

 

Gehäuse in Edelstahl

1930 - heute

3. Hemmung.

Cylinderhemmung

1890 - 1945

 

Stiftankerhemmung

1925 - 1980

 

Rubinankerhemmung

1890 - heute

 

Schnellschwinger (19800-21600)

1950 - heute

 

Hochfrequenzschwinger (28800-36000)

1965 - heute

4. Unruh. (in Verbindung mit Steinanker)

Kompensationsunruh (Bimetall)

1890 - 1945

 

Monometall-Unruh mit Schrauben

1900 - 1970

 

Unruh ohne Schrauben

1960 - heute

5. Spirale. (in Verbindung mit Steinanker)

Breguet-Spirale (blau)

1890 - 1945

 

Breguet-Spirale (weiß)

1925 - 1960

 

Flachspirale (weiß)

1925 - heute

 

Spiralrücker geteilt

1950 - heute

 

Regulierzeiger fehlt

1960 - heute

6. Zeiger.

Zentralsekunde, indirekt angetrieben

1930 - 1965

 

Zentralsekunde, direkt angetrieben

1950 - heute

 

Kalender mit Zeiger

1920 - 1960

 

Kalender mit Ziffern im Fenster

1930 - heute

 

Zeiger in Stabform

1960 - heute

7. Zifferblatt.

Emailzifferblatt

1890 - 1930

8. Ziffern

Stundenstriche

1930 - heute

 

1 bis 6 arabische Ziffern

1930 - 1960

 

Die „12" (arabisch) in roter Farbe

1915 - 1925

 

Laufende Zahlenringe, mechanisch

1925 - 1935 + 1970 - 1980

9. Uhrsteine.

Uhrsteine in verschraubten Chatons

1890 - 1945

 

Unruhsteine ohne Stoßsicherung

1890 - 1955

 

Unruhsteine mit Stoßsicherung

1935 - heute

10. Spezialwerke.

Handaufzug-Chronograph, Minutenzählwerk

1915 - 1980

 

Handaufzug-Chronograph, Stundenzählwerk

1945 - heute

 

Chronograph ohne Schaltrad

1945 - heute

 

Chronograph mit Schaltrad

1915 - 1980

 

Automatic-Chronograph

1970 - heute

Weckwerk.

Handaufzug-Armbandwecker

1950 - 1980

 

Automatic-Armband wecker

1960 - heute

Taucheruhr.

Handaufzug-Taucheruhr

1945 - 1980

 

Automatic-Taucheruhr

1955 - heute

Batterieuhren.

Unruhantrieb

1955 - 1975

 

Stimmgabelantrieb

1960 - 1980

 

Analog-Quarzuhr

1970 - heute

 

LED-Digital-Quarzuhr

1970 - 1980

 

LCD-Digital-Quarzuhr

1975 - heute

 

Analog + LCD-Digital-Quarzuhr

1980 - heute

 

Stimmgabel-Chronograph

1975 - 1980

 

Analog-Quarz-Chronograph

1980 - heute

 

Analog-Quarz-Wecker

1980 - heute

 Armbanduhr-Replikationen im Stil der 20er und 30er Jahre, die nach 1970 häufig auf den Markt gekommen sind, lassen sich leicht an der Stoßsicherung erkennen. Bei der Bewertung der „10-Punkte-Tabelle" weise ich darauf hin, dass es keine Regel ohne Ausnahme gibt.